Mittwoch, 25. Januar 2017

REZENSION "Trinity - Verzehrende Leidenschaft" von Audrey Carlan




Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen. Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem gewalttätigen Ex-Freund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Safe Haven, die Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Safe Haven, Chase Davis, kennenlernt. Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem bekommt er immer, was er will – und er will Gillian. In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Ist sie bei ihm wirklich sicher? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Seitenanzahl: 425
Preis: 12,99 EUR
ISBN: 978-3-548-28934-2
Verlag: Ullstein



Gigi, Kat, Bree und Maria. Vier starke Frauen, die die Erfahrungen einer furchtbaren Vergangenheit miteinander teilen und sich gegenseitig Mut machen. Die Mädels haben eine unzertrennliche Bindung zueinander aufgebaut, aus der Wärme und das Gefühl von Geborgenheit hervorgeht. Was mich bei allen sehr beeindruckt hat, ist, dass sie der Zukunft offen entgegenblicken. Obwohl jeder von ihnen schlimmes durchgestanden hat, projizieren sie diese Erfahrungen nicht auf jeden Mann. Auch wenn Chase Verlangen nach Kontrolle Gigi einengt, so lässt sie sich von ihrer Angst nicht abschrecken. 

Zum Glück hat einer von uns noch seine fünf Sinne beisammen. Meine steckten wahrscheinlich in der Schachtel unter meinem Bett, auf der >>privat<< steht.

Die Narben, die Gigi damals und heute davon getragen hat, sind nicht nur oberflächlicher Natur. Flashbacks und Alpträume lassen die Angst immer wieder aufleben. Vertrauen aufzubauen fällt Gillian daher alles andere als leicht, vor allem, wenn ein Mann versucht ihr die Zügel aus der Hand zu nehmen. Allerdings erkennt man bei Chase, anders als bei Justin, dass sein Kontrollzwang nicht daher rührt, sich Gillian gefügig zu machen und sie zu einer für ihn perfekten Frau zu formen, er ist ausschließlich auf ihr Wohlergehen bedacht. Teilweise schlägt auch er mit seinem übervorsichtigen Verhalten über die Strenge, doch ebenso wie Gigi hat auch er eine Vergangenheit, die ihn zu diesem Muster treibt. Ein jeder von uns hat seine ganz eigenen Bewältigungsstrategien um mit vergangenem umzugehen, hier liegt es an beiden das nötige Vertrauen aufzubauen um diese Fesseln abzulegen.

Jeder weiß, dass man Menschen nur vor den Kopf schauen und dass ein nettes Äußeres ein Monster verbergen kann. Obwohl Justin selbst kein Bestandteil mehr in ihrem Leben ist, so ist Gigi trotzdem nicht vor derartigen Übergriffen sicher. Seien es die verwinkelten Straßen in Dunkelheit getaucht, aufdringliche Geschäftspartner oder sie, als Achillesferse vom milliardenschweren Chase. Manche Erfahrungen sind leichter zu verarbeiten, wenn eine Person dahinter steckt, der man nicht vertraut hat, doch stille Wasser sind tief und auch Chase scheint mit einer nicht unwichtigen Information hinterm Berg zu halten.

>>Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber ich finde es gut, wenn ein Mann das Kommando übernimmt<<, meinte Maria. >>Ja, aber er ist ein ziemlicher Kontrollfreak. Bei meiner Vergangenheit macht mich das nervös<<, gebe ich zu.

Gigi ist eine toughe Persönlichkeit, die ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Viele Menschen die in vergleichbaren Situationen waren, haben eine Mauer um sich herum errichtet, die jegliche Gefühle und Emotionen, die ihrem Herz gefährlich werden könnten, abschotten. Der einfachste Weg nachdem man enttäuscht und auf verschiedenste Weisen verletzt wurde. Gillian hingegen verwehrt sich dieser Gefühle nicht, reflektiert die Geschehnisse dafür mehr. Dieser traurige Teil ihrer Vergangenheit, hat sie zu dem Menschen gemacht, der sie heute ist, wie sie Beziehungen führt und wie sie auf Chase reagiert. Ich kann ihre Hemmungen, Chase von den damaligen Vorfällen zu berichten gut nachvollziehen, doch auch im weiteren Verlauf der Entwicklung zwischen Ihnen, ist es ihr schwer gefallen offen zu sein. 
Die Begründung dahinter konnte ich nicht ganz verstehen. Wieso sollte jemand wie er, der diese Organisation gegründet hat um Frauen wie ihr zu helfen, derartig negativ auf ihre Geschichte reagieren. Sie scheut sich aus Angst, Mitleid in seinen Augen zu lesen und das er mit ihr umgehen könnte wie eine zerbrechliche Puppe, hier muss man allerdings auch das nötige Vertrauen in seinen gegenüber setzen. Mitgefühl und Achtsamkeit hingegen sind eine Komponente, die Gigi sehr wohl braucht, denn sie kann nicht weiterhin in der Vergangenheit leben und die Zukunft fürchten.

>>Er war dein Erster?<<, fragte er durch die zusammengebissenen Zähne. Ich nickte, und er musterte mein Gesicht. Sein Blick springt hin und her. Eine starke Emotion erfasst seine Züge, dann sagt er endgültig: >>Ich werde dein Letzter sein.<<

Chase hat mich in vielerlei Hinsicht erstaunt. Anders als man es von den männlichen Protagonisten desselben Genres kennt, verwehrt er sich nicht seiner Gefühle Gigi gegenüber. Er hat in ihr jemanden gefunden, den er halten möchte. Er kämpft um sie und geht Kompromisse ein, obwohl er dabei immer wieder mit Gigis Sturkopf auf Konfrontationskurs geht. Allerdings ist auch seine Vergangenheit nicht ganz ohne und da diese Stück für Stück durch andere ans Tageslicht kommt, kann ich die aufkeimenden Zweifel bei Gigi gut nachempfinden. Ist sie nur ein Ersatz für eine Frau, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht? Wird Gillian zur Schachfigur in einem Plan der sich gegen Chase richtet? Viele Fragen, auf die wir hier noch keine vollständige Antwort erhalten, den Spannungsgehalt dabei allerdings ordentlich ansteigen lässt.

Die Leinwand zu malträtieren verändert keineswegs das Bild, es verändert nur den Blickwinkel. 

Der Linebacker Jack ist für mich ein kleines Mysterium. Ein treuer Wegbegleiter von Chase, der wohl nichts von "Nettigkeiten" hält. Damit treibt er Gigi ordentlich auf die Palme, denn die friedliebende Frau möchte nicht nur mit Chase, sondern auch mit seinen Freunden und seiner Familie im reinen stehen. Hier habe ich mich oft gefragt, ob Jack ihr gegenüber noch skeptisch ist, weil er eventuell befürchtet, sie sei nur hinter seinem Geld und Image her oder ob er sie als Gefahr für Chase betrachtet, denn als Vorstandsvorsitzender, welcher tausende von Mitarbeitern unter sich hat, sich engagiert und die Konkurrenz hinter sich zurücklässt, hat er einige Feinde im Nacken sitzen.

Die Fronten verhärten sich und die Hürden türmen sich gleich von mehreren Seiten. Gigi steht im Fokus zweier Personen, die nichts Gutes verhoffen lassen und Gillians Vergangenheit wird erneut zur Gegenwart. Wer Chase treffen möchte, zielt auf Gigi, doch um sie zu treffen ist es Chase, den es zu eliminieren gilt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.


Gillian [Gigi] hat mir ihren drei Seelenschwestern tolle Unterstützung, die ihr auch bei bevorstehenden Hürden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Keine der Frauen, nimmt die Erfahrungen der Vergangenheit als Anlass, vorzeitig die Reißleine zu ziehen, viel mehr rufen sie sich immer wieder ins Gedächtnis, dass sie die damalige Zeit keinen Einfluss auf das Hier und Jetzt nehmen lassen. Diesen Vorsatz umzusetzen gestaltet sich allerdings sehr schwer, den keiner ahnt, dass die nahende Gefahr noch für viele zu einem Spiel auf Leben und Tod wird.

Chase ist ein milliardenschwerer Junggeselle, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, wohltätige Organisationen ins Leben zu rufen und zu unterstützen. Dank "Safe Haven" hat Gigi einen neuen Lebensabschnitt beginnen können, doch mit Chase an der Spitze scheinen ihre wachsenden Gefühle für ihn zum Hindernis zu werden.


Audrey Carlan hat mich mit dem ersten Band der 5-teiligen "Trinity"-Reihe schon auf Anhieb gefesselt. Wir begegnen Gigi direkt auf emotionaler Ebene, wodurch sie greifbar ist und man mit ihr fühlt. Eine Welt, wie man sie glaubt schon in vielen Büchern diesen Genres gelesen zu haben und uns dennoch etwas vollkommen Neues offenbart. 

Den Buchtitel konnte ich erstmals nicht recht einordnen, weder die Protagonisten noch die Nebencharaktere haben auf ihn schließen lassen, was hingegen wirklich dahinter steckt, ist von der Autorin auch inhaltlich sehr schön herausgearbeitet worden. Eine schreckliche Vergangenheit, die Spuren hinterlassen, jedoch zu einer Verbindung beigetragen hat, die durch nichts zu zerstören ist. Auch die in diesem Zusammenhang einfließenden Elemente, wie bspw. "Besos" stehen für den Mut und die Stärke, die Gigi, Kat, Maria und Bree gemeinsam in ihrem neuen Lebensabschnitt aufbringen.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Die Vergangenheit kann man nicht mehr beeinflussen, doch den Anteil von positiven und negativen Ereignissen schon. Die Gegenwart ist morgen ein neuer Teil unserer Vergangenheit, also liegt es in unserer Macht, ob wir unser Herz schützen, indem wir niemanden mehr Zutritt gewähren oder ob wir den Missbrauch von Vertrauen nur der Person zuschreiben, die dafür verantwortlich ist. Zu lieben bedeutet, das Risiko einzugehen verletzbar zu sein, doch verwehrt man sich zu lieben, verwehrt man sich auch zu leben. 

Was aber, wenn die Vergangenheit nicht nur aufgrund von Flashbacks und Alpträumen wieder zur Realität wird? Hier hat uns die Autorin jede Menge Stoff zum Nachdenken gegeben. Steckt hinter den Drohungen des Unbekannten, die an Gigi gerichtet sind, wirklich Justin? Versuchen Cooper und Megan so, einen Keil zwischen die beiden zu treiben? Ist es Daniel, dessen damals langweilige Fassade gebröckelt ist oder steckt jemand dahinter, den man nie in Betracht ziehen würde? Fragen über Fragen, die mich voller Spannung auf die Fortsetzung warten lassen. Eins ist sicher, die Klappentexte der verbliebenen vier Bände lassen noch zahlreiche Spannungswellen aufbranden, die ich lieber heute als morgen verschlingen möchte.





Über die Autorin:

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm. Ihre Serie »Calendar Girl« stürmte die Bestsellerlisten von USA Today und der New York Times und wird als das neue »Shades of Grey« gehandelt. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.



Bücher der Reihe:
Trinity

Band 1: "Verzehrende Leidenschaft"

Band 2: "Gefährliche Nähe"                    erscheint am 26. Januar 2017
Band 3: "Tödliche Liebe"                        
erscheint am 24. Februar 2017
Band 4: "Bittersüße Träume"                  
erscheint am 12. Mai 2017
Band 5: "Brennendes Verlangen"           
erscheint am 16. Juni 2017






















Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar posten