Montag, 18. Juli 2016

REZENSION "LONE RIDER Navy & Runa - Der Fire Devils MC" von Susan B. Hunt


Navy, Road Captain des Fire Devils MC, ist ein verschlossener Biker. Niemand aus dem Club kennt Details aus seiner Vergangenheit als Elitesoldaten der US Navy. Die Mitglieder des verfeindeten Ghosts MC, die durch einen Deal mit der Bundesbehörde wieder auf freiem Fuß sind, tun alles, um die Geschäfte der Devils zu sabotieren. Als Navy und J. J. einen Warentransport eskortieren müssen, erfährt der Ex-SEAL, dass eine junge Frau namens Runa nach ihm sucht. 
Zuerst nimmt er die Sache nicht ernst, doch als ihm klar wird, wer Runa ist, werden die Albträume, die ihn schon lange quälen, schlimmer. 
Ihr Auftauchen reißt alte Wunden auf. In seiner Verzweiflung trifft er falsche Entscheidungen und tut Dinge, die einen seiner Brüder in Gefahr bringen und ihm seinen Platz im Club kosten können ...



Seitenanzahl: 320
Preis: 2,99 EUR [E] ; 9,99 EUR [P]
amazon




Jemanden zu verlieren der einem wichtig ist, kann viele Folgen nach sich ziehen. Für Runa bedeutet der Verlust ihres Bruders, dass sie seit nun mehr sechs Jahren überhaupt keinerlei Beachtung von ihren Eltern mehr erhält, dabei hätten beide Trost und das Gefühl von Geborgenheit nötig, um den Schmerz besser verarbeiten zu können. Runa möchte Antworten. Was ist damals mit ihrem Bruder passiert? Und Navy - Lukes damals engster Freund und Vertrauter - ist ihre erste Anlaufstelle und ihre einzige Hoffnung. Während sich Runa hingegen mit der Wahrheit konfrontieren möchte, setzt Navy alles daran, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, wären da nicht die Alpträume die ihn den schicksalhaften Tag immer wieder erneut durchleben lassen.
Man fällt nicht über seine Fehler. Man fällt immer über seine Feinde, die diese Fehler ausnutzen.

Da Runa unmittelbar mit Luke in Verbindung steht, nehmen Navys Erinnerungen größere Dimensionen an, sodass ein Teil der Erinnerungen, die er verdrängen konnte, sich ihren Weg an die Oberfläche bahnen. Er hat eine Fluchtmöglichkeit gefunden, mit der er sich selbst zu zerstören droht, doch Runas Offenherzigkeit ist genau die Ablenkung, die er braucht um wieder zu sich zu finden und seinem Club wieder das Mitglied zu werden, welcher für alle zu einem guten Freund geworden ist.

Fressen oder gefressen werden. Ich ließ mich nicht fressen.

Die Member eines MCs sind hart gesottene Männer, zumindest eilt ihnen dieser Ruf voraus. Dennoch erkennt man in den Clubs auch ihre Unterschiede. Denn die Ghosts können nur austeilen, die Fire Devils hingegen auch einstecken. Auch die Hemmschwelle dieser ist sonderbar und dahingehend spannend zu beobachten, denn obwohl kein Biker bereit ist, den Sieg dem anderen MC zu überlassen, riskieren die Fire Devils dafür nicht das Leben ihrer Männer. Trotz ihrer Hierarchie, wird jeder mit Respekt behandelt und selbst ein Prospect erfährt Unterstützung und Ansehen. Trouble habe ich hier sehr lieb gewonnen, denn er stellt seine Wünsche hinten an, um jemandem eine Zuflucht zu bieten, und Wärme und Geborgenheit in einer Zeit schenkt, in der für denjenigen ansonsten nur Angst und Unsicherheit herrschen.

>Tief durchatmen und niemals zulassen, dass deine Gefühle dich beherrschen. Rational denken! Frage dich selbst: Wie kommst du schnellstmöglich zum größtmöglichen Erfolg?< 

Als Seal im Team Zero hat Navy bereits einer eingeschworenen Gemeinschaft angehört. Schon während seiner Ausbildung wurde ihm eingetrichtert, dass Männer, die unter harten Bedingungen zusammenbrechen, eine Gefahr für ihre Kameraden sind. Trotz Navys Fehler, vergessen die Jungs nicht, was für ein wertvolles Mitglied er zuvor immer war. Sie lassen ihn nicht hängen und kämpfen darum, sein Schutzschild zu durchbrechen, um für ihn da sein zu können. Sie sind gewillt, seine Beweggründe nachzuvollziehen, Navy hingegen ist noch nicht bereit sich zu öffnen.

Ich hasste ihn jetzt schon. Er fühlte sich wie eine Bedrohung für mich an. Irgendwie hatte ich die wahnwitzige Vorstellung, dass es in wenigen Stunden um die Frage ging: er oder ich. 

Navy wächst über sich hinaus er realisiert erst, was er zu leisten vermag, wenn er an seine Grenzen gehen muss. Dabei bezieht sich diese Situation nicht nur auf den rein physischen Aspekt, auch sein Kampf, die Vergangenheit zu verarbeiten führt ihn auf einen Weg, dem er nur entkommen kann, wenn er sich öffnet, sowohl seinen Club-Mitgliedern als auch Runa gegenüber.

Wenig später war ich auf dem Weg nach Norden ... und ließ mein Herz zurück in Dreamtown. 

Eine lange währende Fehde zwischen den Ghosts und Devils, bringt Runa ins Kreuzfeuer des verfeindeten MCs. Was passiert, wenn ein Member die Entscheidung der Mehrheit missachtet? Wenn der Wunsch nach Rache so übermächtig wird, dass dieser jeglichen Prinzipien des MCs völlig aus den Augen verliert?



Runa - Einfühlungsvermögen und konsequentes Durchgreifen sind ihre Stärken. Wenn sie sich erst einmal was in den Kopf gesetzt hat, verfolgt das Cowgirl ihr Ziel unnachgiebig. Sie möchte Antworten, gerät ins Kreuzfeuer und setzt ihr Herz aufs Spiel. Wo wird sie am Ende ihrer Reise stehen?

Navy [Jerry] besitzt Stolz und Entschlossenheit, die immer wieder von den Ereignissen aus seiner Zeit als Seal überschattet werden. Als Seal hat er lange Zeit trainiert, seine Gefühle zu kontrollieren, dass es ihm oftmals nicht leicht fällt, Emotionen zuzulassen. Doch hinter seiner schweigsamen Fassade, steckt ein faszinierender Mann.




Die Rivalität unter den Clubmitgliedern wurde hier an verschiedenen Stellen sehr gut herausgearbeitet. Jeder MC ist eine Gemeinschaft, die von den Männern als Familie betrachtet wird. Dass dies jedoch nicht gleichbedeutend damit ist, jemandem Raum für eigene Entscheidungen zu lassen zeigen die Ghosts ganz deutlich. Einmal Member - Immer Member. An dieser Stelle hat mich der Nebencharakter Chris beeindruckt und berührt, denn obwohl er um die Risiken seines Handelns weiß, steht er für seine Überzeugung ein. Seine Taten lassen ihn daher zu viel mehr, als einer Nebenfigur erwachsen, der unglaublich viel Tiefe geschenkt wurde.

Eine weitere Besonderheit ist, wir treffen hier nicht nur bekannte Charaktere aus dem ersten Band wieder, sie erhalten auch immer wieder ihre eigene Stimme, sodass wir Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel betrachten können. So werden bereits die nächsten Fäden gesponnen, die schon erahnen lassen auf welche Charaktere wir uns im Mittelpunkt einer weiteren Geschichte freuen dürfen und auch die Perspektive des feindlichen Clans bleibt uns nicht verborgen.

Ein Spruch, denn ich sehr schön finde lautet: Wenn ein Mensch etwas falsch gemacht hat, vergiss nicht all die Dinge, die er vorher richtig gemacht hat. Eine Einstellung die der Fire Devils MC verkörpert.

Jedes Kapitel ist mit einem tollen Zitat gespickt. Dabei lassen manche schon erkennen, welche Erkenntnis man aus diesem Kapitel mitnehmen wird, andere hingegen offenbaren ihren symbolischen Charakter erst im Zusammenhang mit dem Inhalt. 

Susan B. Hunt hat hier nicht nur zwei beeindruckende Protagonisten geschaffen, sondern auch den Nebencharakteren Farbe und Individualität verliehen, womit die Autorin zeigt: Aus der Reihe zu tanzen, muss nicht schlecht sein, im Gegenteil, manchmal kann derjenige einen Anstoß liefern der uns wichtige Dinge lehrt.

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und bis dahin heißt es hibbeln und die Nerven behalten ;)





Zur Autorin:

In Franken geboren und aufgewachsen, lebe ich seit fünfzehn Jahren in einem kleinen idyllischen Dörfchen in der Oberpfalz. Zusammen mit meinem Mann, unserem Hund, drei Katzen und einigen Hühnern genieße ich das ruhige Landleben. Im Sommer wird der Garten mein Wohn- und Arbeitszimmer. Ebenso verbringe ich als Jägerin viel Zeit im Wald. Dort finde ich die nötige Ruhe um die Geschichten meiner Protagonisten zu erzählen, die mich oft des Nachts heimsuchen und lautstark ihr Recht fordern. Meine Helden haben Ecken und Kanten und die Frauen in meinen Geschichten sind nicht immer schwach und hilflos. Auch wenn es manchmal brutal und blutrünstig zugeht, bei mir gibt es immer ein Happy-End. Mein Motto: Das Leben ist schwer genug - die Welt braucht so viel Liebe, wie sie kriegen kann. Deshalb müssen meine Protas zwar oft ein wenig leiden, aber sie dürfen auch lieben und glücklich sein.

Unter dem Pseudonym Susan B. Hunt veröffentlichte ich im Sommer 2013 meinen ersten Roman HEROES - Blutsbrüder.
Er wurde der Auftakt einer Serie. Inzwischen entstanden zwei weitere Romane und fünf Kurzgeschichten dazu.

- amazon -


Bücher der Reihe:
Der Fire Devils MC

Band 1: "Hot Wheels - Iron & Enya"
Band 2: "Lone Rider - Navy & Runa"

Band 3: erscheint voraussichtlich im Oktober

(weitere Bände sind in Planung)



















Weitere Bücher der Autorin:
Heroes:

Band 1: "Blutsbrüder"
Band 2: "Kriegerseelen"
Band 3: "Schicksalsfesseln"

















Heroes - Kurzgeschichten

Band 1: "Jägerherz - Hunter
Band 2: "Adlerschwingen - Jay"
Band 3: "Herzkönigin - Juno"
Band 4: "Donnergrollen - Tyron"
Band 5: "Nebelpfade - Valentin"















"Die Lust in dir"
"Eversun"


















Danke!
Susan B. Hunt

Keine Kommentare:

Kommentar posten