Dienstag, 26. Januar 2016

BLOGTOUR "Dark Ages - Prinzession der Feen" - [2.Tag] Protagonisteninterview


Hallo ihr Lieben =)

<3-lich Willkommen am 2. Tag unserer Blogtour zu "Dark Ages - Prinzessin der Feen". Gestern waren wir bei Bella zu besuch und haben einem Interview mit der Autorin Kathrin Lichters beigewohnt. Heute stehen uns die Protagonisten - Lily und Rian - Rede und Antwort.

Morgen sind wir zu Gast bei Desiree, die uns die Parallelen zu Camelot und der Geschichte aufführt.




Lily, du warst schon immer anders als die anderen. Wann hast du dieses Gefühl das erste mal wahrgenommen?

L: Eigentlich war ich immer schon anders. Ich bezeichne mich gern als ein Freak, weil jedes Kind stolz auf seine Videospiele war, nur ich begierig auf den Fortsetzungsband von Harry Potter und vielen, vielen anderen Büchern. Ich erfand Geschichten und schrieb sie auf, während die anderen Kinder draußen Inline-Skates fuhren. Ich war auch nie besonders scharf auf Kleider oder Schuhe.

R:Das ist sie übrigens bis heute nicht. Sie ist das unmädchenhafteste Mädchen, das ich kenne. (Rian grinst)

L: Entschuldige mal, wenn du auf meine Hygiene anspielst: Wir hatten selten Zimmer in fünf-Sterne Hotels gebucht. Außerdem hast du auch nicht unbedingt nach Rosen geduftet. (Rian hält sich den Bauch vor Lachen)

R: Das wirst du nicht erleben, dass ich nach Risen dufte. (Er rümpft die Nase) Ich meinte eher, deinen Hang den gesamten Tag in Lederkleidung rumzurennen.

~

Rian, dein Verhalten Lily gegenüber stand besonders zu Anfang eurer Bekanntschaft sehr im Kontrast zueinander. Einerseits hast du dich ihr gegenüber abweisend verhalten und dann beweist du ein Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein, welches der "ablehnenden" Haltung widerspricht. Kannst du uns erklären, woran das lag?

R: Lily hat mich vom ersten Augenblick an umgehauen. Natürlich kannte ich die Prophezeiung um sie und mich und wusste, dass es mir angelastet werden würde, wenn Lily … naja auf mich abfährt und nicht auf dieses Elfchen. (Er schielt zu Lily, die schnaubt) Ich wollte um alles auf der Welt verhindern, was ich bereits wusste, bevor wir uns begegnet sind: Das ich mich in sie verlieben würde. Dennoch war es meine Verpflichtung und ein inneres Bedürfnis für mich, sie zu retten und zwar ständig. Vorzugsweise aber vor den Schwierigkeiten, die sie uns eingebrockt hat. (Lily wirft ein Kissen nach Rian, der laut lacht)

L: Außerdem bist du schrecklich arrogant, selbstverliebt und von dir überzeugt. Du hast es nicht so mit Feingefühl und deine Laune wechselt innerhalb von Sekunden.
(Rian rollt mit den Augen und stöhnt)


~


Lily, mit deinem 18. Geburtstag hast du geplant, dein Leben in andere Bahnen zu lenken. Wenn du deine Hoffnungen und Erwartungen von damals mit dem vergleichst, was du bekommen hast, bist du glücklich, wie es letztendlich gekommen ist oder sehnst du dich nach einem ruhigeren Leben ohne das Wissen um deine Bestimmung?

L: Ich erinnere mich an die Zugfahrt nach Cornwall, wo ich mir so innig wünschte, das dieser Zug der Hogwarts-Express sei, der mich in eine magische Zukunft bringt. Genau genommen wurde mein trostloses Leben in eine wunderbare neue Welt gelenkt. Ich bin glücklich ein Teil davon zu sein. Es gibt jedoch auch Momente, in denen ich es bedaure, dass ich nicht immer eine freie Wahl habe. (Lily schielt zu Rian und wirkt traurig)


~


Rian, du wusstest, welche Bürde Lily auferlegt wurde. Standest du von Anfang an hinter ihr oder sind dir manchmal Zweifel gekommen, ob eine junge Frau wie sie, die bis vor kurzem nichts von dieser anderen Welt wusste, die Macht inne hält, so viel zu bewirken?

R: Ich gebe zu, dass ich am Anfang von ihren Fähigkeiten ziemlich enttäuscht war. (Lily knufft ihn mit ihrem Ellenbogen in die Rippen) Autsch! Ich dachte, dass ihre Besonderheit offensichtlicher wäre. ( Lily verschränkt ihre Arme vor der Brust) Doch kaum war der Moment vorüber und ich berührte sie. Da wusste ich sofort, dass sie mein Schicksal und meine Zukunft ist. Sie ist anders als alle anderen Feen und Elfen im Sagenland und etwas Besonderes. Ich glaube beinahe, dass der Umstand, dass sie nicht im Sagenland aufgewachsen ist, ihre größte Gabe ist. Wenn uns jemand retten kann, dann sie.


~


Lily & Rian: Was habt ihr bisher aus eurer Reise mitgenommen und welchen Tipp würdet ihr unseren Lesern mit auf den Weg geben?

L: Freundschaft und Zusammenhalt ist das Wichtigste. Ich habe endlich mein Zuhause gefunden.

R: Für mich ist es schwer Lilys neuen Methoden zu vertrauen, aber bislang hat sich ihr Weg, als der Bessere bewährt.

L: Nicht zu fassen, dass er das zugibt.

R: Naja, wir wissen nicht, wie es gelaufen wäre, wenn wir es so gemacht hätten, wie ich es vorgeschlagen hatte. (Lily schüttelt den Kopf und stöhnt)

L: Nee, wissen wir nicht. Vielleicht wären wir dann auch alle bereits tot und im Avalonsee ertrunken.


Danke für eure Zeit!





~
Gewinnspiel


2 x Ein Print von "Dark Ages - Prinzessin der Feen" mit Postkarten


Beantwortet zur Teilnahme einfach die folgende Frage in einem Kommentar unter diesem Post und schon seit ihr im Lostopf:

Was ist für dich wahre Stärke?

Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird.


Teilnahmebedingungen
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
  • Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Gewinnfall öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.​


Blogtourfahrplan


1. Tag [ Mo 25.01.2016] ~ Autoreninterview - Bella 

2. Tag [ Di 26.01.2016] ~ Protainterview - Julia      
3. Tag [ Mi 27.01.2016] ~ Parallelen zu Camelot - Desiree 
4. Tag [ Do 28.01.2016] ~ Bewohner im Sagenland - Jeanette 


Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Für mich ist wahre Stärke wenn jemand alles liegen und stehen lässt wenn man mal einen Rat braucht
    und immer für einen da ist : )

    Liebe Grüße
    Hatice

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    wahre Stärke ist für mich einen Fehler einzugestehen, denn man begangen hat und wenn man zu seinem eigenen Wort zu steht.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Stärke ist es für mich, wenn man zu seinen Idealen steht und diese immer vertritt, egal wie viele andere gegen einen sind.Das kann zwar hart sein, aber wenn einem etwas wichtig ist, sollte man da auch zu stehen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ich liebe Kathrins Bücher aber ich denke dass hab ich schon ungefähr tausendmal erwähnt!

    Wahre Stärke ist für mich z.b. jemand, der trotz aller Schwierigkeiten immer noch Hoffnung in sich trägt und nicht aufgibt! So wie meine Eltern z.b. sie haben schon viel erlebt und haben trotzdem immer zueinander gehalten. Das ist für mich wahre Stärke <3

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend.
    Dein Beitrag ist wirklich toll. Ich kenne zwar ein Autoreninterview, aber so richtig habe ich noch nie ein Protagonisteninterview gelesen. Das war mir ganz neu und ich finde es klasse. Es ist mal etwas anderes und beleuchtet die Figuren noch mal von einer anderen Seite. ;)

    So jetzt zu deiner Frage: Für bedeutet wahre Stärke auch bewusst und ehrlich zu seinen Schwächen zu stehen, denn ich denke wer sowohl seine Stärken und Schwächen anerkennt und akzeptiert beweist schon damit wahre Stärke. Und ich finde, es macht einen Menschen auch authentisch. =)

    Liebe Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Menschen zusammen halten egal was auch kommt.

    AntwortenLöschen
  7. Hey Elena :)

    Ein super interessantes Interview :D Ich find die Fragen sehr gut gewählt und die Antworten umso amüsanter. Allen voran die kleine Neckerei zwischen den beiden :D

    Zu deiner Frage:
    Für mich bedeutet wahre Stärke zu dem zu stehen, was man getan hat. Nicht nur zu den "guten" Entscheidungen, sondern auch zu den schlechten. Zu den Fehlern. Und auch zu den Menschen zu stehen, die man liebt, gleichzeitig aber auch jemanden die Hand zu reichen, den man nicht so sonderlich leiden kann.

    :) Ich bin gespannt auf die anderen Tage <3

    Liebe Grüße
    Lizzy - www.buecherfunke.de

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Interview. Mir hat es sehr gefallen und es hat mich auch zum Lachen gebracht :-)
    Wahre Stärke? Ich glaube das ist schwer zu definieren, bis man in einer Situation selbst wahre Stärke beweist oder sie enem begegnet.
    Ich würde aber sagen, dass sich wahre Stärke dadurch auszeichnet, dass man auf seine eigenen Wünsche verzichten kann, damit ein Anderer glücklich wird. Auch wenn diese Person den Verzicht vielleicht nicht bemerkt und sich somit auch nicht bedanken kann.
    LG Rebecca H.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ;D,

    schönes Interview mit zwei wirklich spannenden Charaktere! ^^

    Was für mich stärke ist?
    Den Mut zu haben, um Hilfe zu bitten, wenn man sie braucht.
    Nicht aufzugeben, auch wenn der Weg steinig ist, aber man weiß, dass es schaffbar ist.
    Akzeptieren, dass man nicht perfekt ist, also neben Stärken auch Schwächen besitzt und mit diesen umgehen lernt!

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebes!!! :D

    Erstmal tolle Protainterview ud ich musste grinsen wie die zwei sich sooo gut verstehen! :D

    Hört sich nach mehr an und ich komme nun zu Deiner Frage.

    Was für mich wahre Stärke ist?

    Hmmmmm.... Innere Stärke kommmt durch Zufriedenheit die man dann auch ausstrahlt! :D
    Denn auch wenn man Zufrieden ist und Glücklich kann man besser auf sich und seine Umwelt zugehen.
    Deshalb die Kraft sich auch nötige Auszeiten zu gönnen.

    Lieebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  11. wahre stärke ist für mich, zu sich selbst zu stehen. zu seiner meinung, zu seinen interessen und das eigene ding durchzuziehen. auf das eigene herz zu hören und sich nicht von anderen beeinflussen zu lassen :)

    LG, Kami-chan
    flowerchild{at]hotmail[dot}de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, toller Beitrag un das Buch sieht absolut Klasse aus.

    Wahre Stärke ist für mich seinen Stolz zu Überwinden und Nachzugeben, wenn man weiß dass man jemanden so eine Freude bereiten kann und ihn so Glücklich machen zu können.

    Liebe Grüße, Irina
    (LB: 19052012
    irisch1094@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  13. Hi,
    dieses Interview war echt lustig und ich musste an ein paar Stellen richtig schmunzeln :D
    Wahre Stärke ist für mich zu sich selbt und seiner Meinung zu stehen, auch wenn andere es nicht tun. Aber auch, wenn man seinen ganzen Mut zusammen nimmt und über seinen Schatten springt, obwohl man angst hat.
    Liebe Grüße
    Clary
    (bucherportalezwischendenwelten@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo und danke für diesen wundervollen Beitrag.
    Für mich bedeutet wahre Stärke, dass man zu seinen Schwächen steht.
    Denn wahre Größe ist zu seinen Schwächen zu stehen und dadurch seine Grenzen zu kennen.

    Liebe Grüße
    Martina Suhr
    Martina.Suhr@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo :)
    Ein wirklich toller Beitrag zu einem wirklich tollen Buch :)
    Wahre Stärke ist immer wieder aufzustehen, egal wie oft man scheitert.
    Lg Chantal

    AntwortenLöschen
  16. Hallo und vielen Dank für diesen tollen Beitrag zur Blogtour! Für mich ist wahre Stärke, sich immer nicht für den bequemen Weg, sondern für den richtigen Weg zu entscheiden, so dass man mit reinem Gewissen durch das Leben gehen kann.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen!

    Wahre Stärke heißt für mich, mutig zu sein. Zu seinen Taten und seiner Meinung zu stehen und diese nicht wie ein Fähnchen im Wind zu wechseln. Ehrlich zu sein. Stark sein muss auch bedeuten frei zu sein - Frei von der Angst z. B. alleine da zu stehen, weil man mit seinem Verhalten vielleicht bei Anderen aneckt. Stark sein bedeutet aber nicht, dass man niemals schwach sein darf. Es bedeutet nur, dass man immer wieder aufsteht und niemals aufgibt für das einzustehen, was man ist und sein will.

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  18. Hallo :)
    Wahre Stärke bedeutet für mich nie die Hoffnung zu verlieren und weiterzumachen, bis man erreicht, was man will.
    Liebe Grüße,
    Tanja (schwarzkirsche@gmx.de)

    AntwortenLöschen