Mittwoch, 11. Februar 2015

AUTORENINTERVIEW mit Simona Dobrescu

E-book oder Print?
E-Book - weil man dank der grandiosen Erfindung des E-Readers eine ganze Bibliothek überallhin mitnehmen kann.
Print hingegen bei Lieblingsbüchern, die in meinem Fall meistens als ebooks den Weg zu mir fanden, mich aber dermassen begeistern konnten, dass sie als Hardcover oder Taschenbuch nachgekauft und im Regal ausgestellt werden.

Kaffe oder Tee?
Kaffee. Morgens, mittags, abends. Und zwischendurch ;).

Hund oder Katze?
Hund

Bier oder Wein?
Wein

Kino oder Theater?
Kino. Am Liebsten Open-Air-Veranstaltungen mit Picknick-Korb und gutem Wein.


~~~~~~~~~~~~

Lieblings….

-      Buch: 
    Emma - Jane Austen. Tolle Handlung mit einer widersprüchlichen Hauptfigur, die mich    fasziniert. Hauptsächlich deshalb, weil ich Emma Woodhouse die meiste Zeit des Romans  über gar nicht ausstehen kann.

-      Zitat: 
       Falle vier mal hin und stehe fünfmal auf.

-      Essen: 
       Nur eins?! Etliche! Müsste ich mich jedoch entscheiden, dann gelbes Thai Curry.

-      Süßigkeit: 
       Oreos

-      Ort zum Schreiben: 
       Daheim - Im Wohnzimmer, MacBook auf dem Schoss, mit Blick zum Fenster.

-      Ort Zum lesen: 
       Abends, auf der Couch. Inklusive 2,3 leuchtenden Duft-Kerzen.

-      Jahreszeit: 
       Der Winter.

~~~~~~~~~~~~

Mit „Verdammt.Verliebt.“ hast du mein Leserherz höher schlagen lassen <3 Wann bist du auf den Gedanken gekommen, selber ein Buch zu schreiben und woher kam die Idee das „Himmel“ und „Hölle“ darin eine Rolle spielen sollen?
Die Geschichte ist über ein Jahrzehnt alt - in der Vorbereitungszeit zu meinem Abi entstanden die allerersten Seiten zu Verdammt. Verliebt.. Das es zu einem so dicken Wälzer wird, habe ich nicht kommen sehen, aber im Laufe der Jahre immer wieder Szenen und Absätze ergänzt. Es war meine Art der Tagebuchführung. Abschalten, indem ich in Mimi und Morgans Welt abtauchte. Himmel und Hölle standen von Beginn an fest, da die Ausgangsfrage war, was passieren würde, sollten sich das absolut Gute und das absolut Böse ineinander verlieben müssen. Überall sangen Sänger, schrieben Autoren und produzierten Fernsehsender damals Material zu gegensätzlichen Paaren, die sich fanden. Aber, wenn das Ganze nicht freiwillig geschah, sondern durch Dritte bestimmt, wie würden diese Zwei damit umgehen? Die Frage liess mich nicht los.

Dieses Buch ist dein Debüt-Roman und 827 E-book-Seiten sind eine beeindruckende Menge. Wie lange hast du für das Schreiben gebraucht?
Aufgerundet: 11 Jahre. Es lag in dieser Zeit als Word-Dokument auf meinem Desktop herum und wurde kontinuierlich ergänzt, ausgebessert,umgekrempelt. Erweitert. Ich habe es nebenbei geschrieben und teilweise monatelang vergessen. Mein Auslandssemester in Paris hat es mir dann erneut auf das Radar gebracht - Tagebuch-Ersatz, wie gesagt

Morgan hat mich mit seinen Ecken & Kanten fasziniert. Er ist schwierig, dennoch wäre es schön so jemanden wie ihn, an seiner Seite zu haben. Könntest du dir auch ein Leben mit Morgan an deiner Seite vorstellen?
Lol. Ja, er fasziniert! Auch mich. Nun, da ich an der Fortsetzung schreibe sogar mehr denn je. Aber mit ihm zusammensein setzt viel voraus, eine gewisse Aufopferungsbereitschaft sowie ein hohes Geduld-Level sind nur zwei dieser Dinge. Für die Liebe könnte ich es vermutlich. Aber ich bin sehr froh um meinen Verlobten, der zwar in den meisten Punkten die literarische Vorlage für Morgan lieferte, aber in den entscheidenden Dingen, wie seinem Besitzanspruch an Mimi und ungezügeltem Temperament, sich von ihm unterscheidet. Entscheidend ist, dass man sich ergänzt. Das tun Mimi und Morgan auf jeder Ebene. Deshalb funktioniert es mit ihnen.

Du hast du so viele tolle Charaktere geschaffen, Jared, Abbi, Gabe, Mimi, Morgan, Grace, Brooke … welcher ist dir besonders ans Herz gewachsen und warum?
Neben Mimi und Morgan, die ich auch unabhängig voneinander liebe, sind es vor allem Jared und Brooke, die mir am Herzen liegen. Jared, weil er chronisch unterschätzt wird und unter seiner rauen Schale ein großes Herz hat.
Brooke hingegen, da sie eine stille, aber starke Figur ist, die, obwohl von allen Seiten Druck auf sie herrscht - in ihrer Funktion als Hohepriesterin und Empathin, Schwester eines impulsiven Bruders, Tochter Luzifers, und Freundin eines Sterblichen, vor dem sie ihr Geheimnis hüten muss -  herzlich und beinahe naiv ist, einfach liebenswert.

Ich bin überglücklich, dass es einen zweiten Teil von „Verdammt.Verliebt.“ gibt. Kannst du uns schon in etwa verraten, was uns erwarten wird?
Weil du so nett fragst ;) Mimi und Morgan sind nach den bestandenen Prüfungen dabei ihre Herrschafts-Ära einzuläuten und zurück in Hartford, wo sie sich auf Yale vorbereiten. Gegenwind von Seiten der Unterwelt ist genauso präsent, wie neue Herausforderungen durch Mimis Vergangenheit. Und da wären noch Geheimnisse, die sie umgeben, von innen durch Jared, von außen durch neue Bekanntschaften und zwischen ihnen selbst. Es bleibt spannend - denn jedes davon könnte sie entzweien.

Ich finde es ein ganz besonderes Talent, seine eigene Geschichte zu gestalten und damit ein ganzes Buch zu füllen. Ist es dir schwer gefallen, die völlig gegensätzlichen Dimensionen, Himmel, Hölle und Alltag zu beschreiben?
Ehrlich gesagt, nein. Wahrscheinlich war das der unterschwellige Reiz an Verdammt. Verliebt., der mich stets zum Weiterschreiben zwang. Die Extreme, nicht nur in den Charakteren, sondern auch der Welten, in denen sie agierten, die Saveas, die übernatürlichen Kräfte und Gestalten, sie waren allesamt aufregend zu gestalten und aufeinander los zulassen!

Mimi war Shelby gegenüber immer sehr schlagfertig. Trifft das auch auf dich zu? Mir fällt beispielsweise immer erst ein was ich hätte sagen können, wenn der Moment schon vorbei ist, deshalb sei gesagt „schlagfertige Melody“ *daumenhoch* =)
Mimi kommt in einigen Wesenszügen nach mir, das lässt sich nicht vermeiden, wenn man die Ich-Perspektive wählt. Ja, vermutlich würden mich Freunde und Verwandte in die schlagfertige Kategorie stecken. Und auch ich gehe im Gedanken Bundesländer oder Regenbogenfarben und, und, und, durch, falls ich mich ablenken oder beruhigen möchte. Oder siehe unser beider Lieblingsbuch :D.

Ich bekenne mich zu „Team Morgan“, in welchem Team spielst du? ;)
#TeamMorgan & #TeamJared !
Lustig, dass ich die ganze ‚Team‘-Sache zu Beginn gar nicht mitbekommen habe. Erst als mir der 1. Offizielle Morgan-Vegard-Fanclub geschrieben hat, dachte ich „Whoa - meine Fans sind der Wahnsinn!“ In diesem Sinne, dickes Danke an euch für die großartige Unterstützung <3.

Glücklicherweise wissen wir, dass es einen zweiten Band geben wird. Wird das der Finale Band sein oder wie viele Teile hast du für die Geschichte eingeplant?
Für Mimi und Morgan ist es definitiv das Finale. Es kann aber gut sein, dass die Geschichte um diese höllische Clique weitergeht

Ich hoffe sehr, dass wir auch nach dem finalen Band von Mimi und Morgan, noch einiges von dir zu lesen bekommen, mit deinem Schreibstil hast du mich sehr beeindruckt.

Herzlichen Dank für das Interview liebe Simona =3

Es war mir ein großes Vergnügen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten