Sonntag, 15. Juni 2014

REZENSION "Falling into you - Für immer wir" von Jasinda Wilder


Seitenanzahl: 316
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3-95649-034-7
Verlag: mtb














"Ich verliebe mich nicht nur in dich, nell, ich falle
kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich
ertrinke in den Tiefen deiner Seele."

Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst
liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle
erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an
einem stürmischen Augustabend, star er durch meine
Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm.

Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt
micht, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein.Doch kann
er auch lehren, mir selbst zu vergeben?


Cover:

Das Cover finde ich unglaublich schön. Es ist hell, die Charaktere zeigen viel durch ihre Haltung und Mimik was ich neugierig und interessiert gemacht hat. Das Design ist eher farblos gehalten, umso mehr sticht da der kleine Apfel mit seinem leichten rot hervor.

Meinung:

Wie wichtig Nell und Kyle sich gegenseitig sind wird einem schon direkt zu Anfang bewusst. Sie kennen sich ihr ganzes Leben lang, sind miteinander groß geworden. Bei Kyles Reaktion als Nell ihm gesagt hat, dass sie mit einem anderen gemeinsamen Freund ein Date hat, hat man gemerkt, dass Kyles Gefühle über Freundschaft hinaus gehen. Ich fand es amüsant, dass die beiden so viele Jahre miteinander verbracht haben und erst dieses Ereignis dazu geführt hat, dass sich die beiden bewusst werden, dass das was zwischen ihnen ist nicht nur auf Freundschaft basiert.


Mit zu erleben, wie Kyle und Nell ihre ersten gemeinsamen Erfahrungen machen war süß. Man hat ihre Unsicherheit spüren können weshalb ich mich so gut in die beiden hineinversetzen konnte. An einer Stelle jedoch hätte ich die beiden am liebsten gerüffelt. Nachdem sie einen kleine Autounfall hatten und ein Reh angefahren haben, blieben sie erst einmal seelenruhig im Auto sitzen und machen es sich gemütlich. Anstatt rauszugehen und zu gucken ob das Reh noch lebt und sie ihm vielleicht helfen können, nein die beiden lassen es lieber draußen leiden. Als Tierliebhaber war das für mich eine ganz böse Stelle.

Die Zeit vergeht und es ist schön zu sehen, dass die beiden auch nach zwei Jahren noch so glücklich miteinander sind. Auch die Eltern der beiden scheinen die Beziehung nun vollkommen zu akzeptieren. Am Anfang konnte ich über ihre Reaktion jedoch nur den Kopf schütteln, anstatt glücklich darüber zu sein dass sie sich gefunden haben und jeder den anderen genau kennt machen sie einen kleinen Aufstand. Das es wichtig ist, dass die Väter keine negativen Schlagzeilen machen kann ich verstehen, jedoch sollten sie etwas mehr Vertrauen in ihre Kinder haben.

Kyle und Nell verbringen einige Tage alleine in einer Hütte. Ich konnte spüren wie wichtig die beiden sich sind und das was an einem stürmischen Abend zwischen den beiden passiert ist hat mich so geschockt dass meine Tränen gar nicht mehr aufhören wollten zu laufen. Dieser Abschnitt war gespickt mit Gefühlen und Emotionen die einfach auf mich übergegangen sind, Nell und Kyle kannten sich ein Leben lang und ich kann mir vorstellen, dass mit Kyle auch ein Stück von Nell gegangen ist, ein bedeutender Teil ihres Lebens. Das was Nell erlebt hat wünsche ich keinem und zu sehen wie sie die Trauer in sich verschließt und daran immer weiter ein Stück von sich selbst verliert fand ich sehr traurig. 

Colton, Klyes Bruder ist es, der sie langsam aus ihrem Tief heraus holt und das obwohl auch er in seinem Leben schon so viel unvorstellbaren Schmerz erleiden musste. Die Gefühle sprudeln nur so über, nicht alle sind positiv, nicht alle sind negativ doch die beiden geben sich halt und kommen sich näher.


Er ist da, beständig,rau und ungehobelt, liebevoll, klug [...], aber dabei so voller Begabung und so unglaublich sexy, dass es mir fast schon absurd vorkommt - und er gehört mir.

Das Colton und Nell sich immer wieder selber im weg standen kann ich gut nachvollziehen. Beide haben Kyle geliebt und so schleicht sich immer wieder das Gefühl an, dass es nicht richtig ist was sich zwischen ihnen entwickelt. 

Das Buch hat gezeigt, wie viele Arten es gibt mit Schmerz fertig zu werden. Man frisst es in sich hinein und macht sich innerlich kaputt oder man versucht den Schmerz durch einen anderen zu ersetzen. Beides kann ich sehr gut nachvollziehen. Um die Trauer zu verdrängen geht man oftmals Wege die weder gesund noch intelligent sind, doch in diesen Momenten ist es einem einfach egal, so lange nur der Schmerz aufhört, der Schmerz der sich immer wieder an die Oberfläche drängt bis man entweder daran kaputt geht oder sich dafür entscheidet ihm entgegen zu treten.



Charaktere:

Nell ist einfach ein toller und liebenswerter Charakter. Sie sammelt Erfahrungen mit ihrem besten Freund und entwickelt sich immer weiter zu einer selbstbewussten Frau. Umso trauriger ist es, dass ein schlimmer Einschnitt in ihrem Leben alles ändert.

Kyle ist jung und erlebt mit Nelly seine erste große Liebe. Er entwickelt sich und macht Dinge die er noch nie gemacht hat. Er schreibt sogar einen Liebesbrief. Er ist definitiv anders als man ihn sonst so kennt, aber nicht weniger romantisch.

Colton ist ein Charakter der verdeutlicht, dass das Leben auch negativ verlaufen kann, obwohl man eigentlich in einem guten Umfeld aufwächst. Er ist ein sehr intelligenter Mensch, der sich selber schlecht macht. Aufgrund einer Schwäche wurde er immer weiter von seiner Familie weggedrängt, ist tief gefallen und hat es selber wieder geschafft sich daraus zu holen.



Schreibstil:

Jasinda Wilder hat mit "Falling into you - Für immer wir" ein wunderschönes, spannendes und gefühlvolles Buch geschrieben.
Die Gefühle und Emotionen sind auf mich übergesprungen und ich habe mit Nell gelitten. Es hat sich angefühlt, als hätte ich den Unfall und den Verlust miterlebt. Viele Bücher haben mich schon gepackt und mitgerissen aber diese Welle von Gefühlen war etwas was ich noch nie zuvor verspürt habe.

Sehr gut fand ich, dass das Buch in drei Teile gegliedert und aus der Sicht von Nell und Colton geschrieben wurde. Lediglich der Zeitsprung von zwei Jahren nach der Beerdigung von Kyle fand ich zu lange, da es zwischen den beiden schon danach ordentlich geknistert hat.


Bewertung:




Zur Autorin:

Jasinda Wilder stammt aus Michigan und hat ein Faible für emotional aufwühlende Geschichten. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, zu shoppen, zu backen und zu lesen, wobei sie bei Letzterem gerne einen süßen Rotwein mit gefrorenen Beeren trinkt.

- Mira - 



  








Kommentare:

  1. Ich habe mir deine Rezension jetzt nicht durchgelesen, weil ich auch noch eine schreiben muss und ich nichts von dir unbewusst klauen möchte :D
    Aber mit der Bewertung stimme ich schon mal überein! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das verstehe ich ^^ ich hätte auch die Angst eventuell etwas unbewusst davon zu übernehmen oder ich wüsste dann nicht mehr wie ich genau das auch anders sagen könnte.

      Ich bin gespannt auf deine Rezi =)

      Löschen