Dienstag, 29. September 2015

REZENSION "Expect the unexpected - Doppeltes Spiel" von Lucy M. Talisker

Endlich wieder vereint mit ihrem Dom Sam MacAllan, genießt Alice hemmungslose Unterwerfung und erregende Erfüllung. Doch etwas ist anders, seit sie mit Dhiren Singh im Helikopter auf Sams exklusiver Privatinsel gelandet ist: Ihre geheimen Fantasien drehen sich plötzlich um den exotischen Inder mit den faszinierend grünen Augen, Sams Freund seit Oxford-Zeiten. Sie sehnt sich danach, auch ihm zu gehören. Und ihr Master erhört ihr stummes Flehen: Sam ist bereit, sie mit dem anderen Mann zu teilen! Als Dhiren sie in die sinnliche Welt der indischen Liebeskunst entführt, beginnt für Alice ein doppeltes Spiel mit beiden Männern. Hin- und hergerissen zwischen der süßen Folter durch ihren Master im Schwarzen Salon seiner Traumvilla und den erotischen Genüssen, die Dhiren ihr bietet, merkt sie nicht, dass ihrem Inselparadies schreckliches Unheil droht …"


Seitenanzahl: 197
Preis: 3,99 EUR
Verlag: books2read


Cover:

Die Schachfiguren symbolisieren seit dem ersten Band Alice, als die schwarze Dame und Sam, als den weißen König. Jedes weiter Cover zeigt für mich eine gravierende Veränderung die besonders hier ein wichtiges inhaltliches Detail verrät. In der Entwicklung wirkt das Gesamtbild immer eindrucksvoller, stärker in gewisser Weise in Bezug auf die Entwicklung der Charaktere "professioneller". Das man hier zwei weiße Schachfiguren sieht, zeigt simpel und dennoch genial umgesetzt, was Alice im Buch erwartet.


Meinung:

Nachdem bösen Spiel von Alice Freundin zum Ende des zweiten Bands, kämpft Sam mit Schuldgefühlen. Dies zu beobachten tat mir leid, denn auch wenn sein Verhalten nicht gut war, so rühte das Ausmaß doch daher, dass er glaubte von jemandem hintergangen worden zu sein, dem er die Welt zu Füßen legen würde. 


"Aber du bist doch mein Herr. Ich verstehe gar nicht ..." "Und ich bleibe auch dein Herr", unterbrach er sie und blickte ihr tief in die Augen. 

Alice und Sam sind ein tolles Gespann, mit denen wir schon einiges erleben durften. Als spürbar wurde, dass Alice eine Neugierde der besonderen Art für Dhiren hegt, war ich anfänglich schockiert, denn in meinen Augen sind sie und Sam trotz ihrer kleinen Verschiedenheiten ein Dream-Team, dass sich aufeinander fixieren sollte. Einen dritten im Bunde habe ich mir nicht gewünscht und dennoch ging das erwartungsvolle Knistern zwischen ihnen auch auf mich über. Nichts desto trotz, bin ich mir um Sams tiefe Gefühle für Alice sicher, weshalb ich das Gefühl hatte, dass seine Zustimmung zu dem Trio eher noch in einem Wiedergutmachen seines unkontrolliertem Verhalten damals geschuldet ist. Niemals würde ich einen Menschen den ich in der Art liebe mit einem anderen teilen wollen und das Sam diesen Schritt "erlaubt" finde ich sagt viel über seine Gefühlswelt aus.


Er schien ihre zaghafte Abwehr nicht als solche wahrzunehmen, sondern hielt sie für ein aufreizendes Spiel.

Lady Montgomery verleiht der Geschichte nebst erotischem Knistern und Spannung noch einen humorvollen Pepp, Harry hingegen übernimmt den unsympathischen Teil und wer weiß, wo der Mann seine Finger sonst noch überall drin stecken hat.

Nichts ist so wie es scheint. Das hat die Autorin in diesem Band besonders ausgearbeitet. Sam hat ein wachsames Auge auf seine Sub und unterzieht sie auch unwissend seinen Prüfungen. Ebenso der Dark Room spielt diesbezüglich eine wichtige Rolle. Als devoter Part mag dieser Raum für einem zu Alptraum werden, für den Dom jedoch bietet er viele Möglichkeiten. Die Empfindungen von Alice im Dark Room waren sehr authentisch dargestellt und so groß das prickeln im Buch auch immer wieder ist, in manchen Situationen möchte ich nicht mir ihr tauschen.

Die Gefahr die im Klappentext angedeutet wurde hätte ich mir so nicht vorgestellt, dennoch passt sie hervorragend in das Setting. 




Charaktere:

Alice - schwarze Dame
Wird von Sam in ungeahnte Sphären entführt und bringt sie über ihre Grenzen hinaus. Er ermöglicht ihr viel und testet sie dennoch immer wieder. Wird sie diese Tests zu seiner Zufriedenheit bestehen?



Sam - weißer König
spiegelt zwei Seiten wieder. Zum einen den liebevollen und einfühlsamen Sam und zu anderen den nach außen hin kühlen DOM der keinen Regelbruch hinnimmt. 




Schreibstil:

Lucy M. Talisker hat mit "Expect the Unexpected" eine wundervolle Geschichte geschaffen. Nicht nur die Symbolik der Schachfiguren, die besondere Züge im Verlauf der Geschichte angenommen haben, war ein Highlight für mich, ebenso die Entwicklung der Charaktere. 
Auch wenn ich den Schachzug der Autorin bezüglich Dhiren als zweite weiße Figur riskant fand, so hat sie dem Buch eine bedeutsame Tiefe gegeben, die in den Handlungen der Protagonisten zu Tage tritt.



Bewertung:



Zur Autorin:

Die 1985 in der Nähe von London geborene Lucy M. Talisker stammt aus einer Künstlerfamilie (Vater Musiker, Mutter Malerin). Ihre Eltern zogen mit ihr durch die Welt. Später besuchte sie verschiedene Internate, studierte Literaturwissenschaften und Germanistik in Berlin und begann während des Studiums zu schreiben - erotische Gedichte und Kurzgeschichten.
Aus der "EXPECT THE UNEXPECTED"-Trilogie sind bisher erschienen: Band 1 "Erregendes Spiel" und Band 2 "Fesselndes Spiel". Lucy lebt als Single in Berlin, jobbt in einer Cocktailbar und wünscht sich, irgendwann vom Schreiben leben zu können.





Weitere Bücher der Reihe:


















Danke!


Keine Kommentare:

Kommentar posten