Donnerstag, 28. April 2016

REZENSION "Midnight Eyes"-Trilogie von Juliane Maibach

Schattenträume - Band 1


Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird. 
Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und ahnt nicht, dass ihre Begegnung kein Zufall war. Jemand ist hinter den beiden her und hat längst seine Fäden um sie gesponnen.

Seitenanzahl: 433
Preis: 3,49 EUR
amazon


Finsterherz - Band 2


Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht. 
So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren?

Seitenanzahl: 312
Preis: 3,99 EUR
amazon


Tränenglut - Band 3


Emilys schlimmste Befürchtungen bewahrheiten sich – ihre Liebe zu Ray ist nicht mehr länger geheim. Ausgerechnet seine Schwester erfährt von der Beziehung und versucht mit allen Mitteln die beiden auseinanderzureißen. Diese sieht nur einen Weg und kommt ihrer Widersacherin gefährlich nahe … 
Emily kann nicht ahnen, dass sich im Hintergrund noch weitaus schrecklichere Dinge abspielen: Jemand, dem sie blind vertraut, übt Verrat an ihr und bringt damit nicht nur ihr Leben, sondern ganz Neffarell in Gefahr. Etwas Grauenhaftes wird befreit, dem sie sich nun entgegenstellen muss. Wem kann sie noch trauen und wie soll sie sich gegen das Schicksal zur Wehr setzen, wenn alles verloren scheint?

Seitenanzahl: 344
Preis: 3,99 EUR
amazon


Cover:

Eine wunderschöne Reihe, die den Rahmen über gleich bleibt, sich lediglich in der Farbgebung unterscheidet und durch edle Ornamente einen besonderen Eyecatcher setzt. Lediglich der Mittelpunkt der Cover unterscheidet sich und schafft ein etwas bekanntem, einen neuen Blickwinkel, ebenso, wie wir es in der Geschichte erleben.  


Meinung:

Dämonen sind düstere Wesen ohne Seele, die keinerlei Gefühlsregungen zeigen. Das mag einem als erstes durch den Sinn schießen, doch diese Trilogie zeigt, dass nicht alles so einfach und gegliedert ist, wie es den Anschein hat.

Doch außer der Furcht spürte ich auch Entschlossenheit. Ich nahm mir fest vor, noch stärker an meiner Magie zu arbeiten. Ich wollte Ray keine Last sein und mich selbst beschützen können.

Um den Pakt und die damit einhergehenden Gefahren zu lösen, müssen Emily und Refeniel zusammen arbeiten. Denn andere Dämonen spüren, wenn einer der ihren eine Bindung eingegangen ist. Hinter der Bindung zwischen Mensch und Dämon steht eine gewaltige Kraft, hinter der die dunkle Seite her ist. Gemeinsam gehen sie durch die Hölle, erleben gemeinsam erleichtertes Aufatmen um direkt wieder in die nächste heikle Situation geworfen zu werden. So gegensätzlich ihre Seiten auch sind, kommen sie sich aufgrund der Umstände näher, als es Mensch und Dämon sollten.

Ihre Bindung macht sie Stärker und gleichzeitig Schwächer, denn das Wohl des einen hängt von dem des anderen ab. Emily obliegen magische Fähigkeiten derer sie sich gar nicht bewusst ist, doch diese zu aktivieren ist kein leichtes Unterfangen. 

Ich schloss die Augen als ich es endlich einsah, und mich widerwillig in mein Schicksal fügte. Wie recht die Hellseherin doch gehabt hatte ...

Ein Zufall hat die beiden zusammengeführt. Doch nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick scheint. Die (Ver-)Bindung zueinander wollen beide anfänglich kappen, doch wie es die Zeit so will, lernen sich Ray und Emily näher kennen. Am Ende bleibt jedoch die Frage des größeren Übels, denn sowohl die Trennung als auch das Halten des Pakts, bewirkt trägt seine Schattenseiten.

Wie etwas schützen, dass unter einem schlechten Stern steht? Doch ist der Wunsch und das dahinter steckende Gefühl groß, kann man - erscheint die Hürde auch noch so groß - Berge versetzten. Doch die Probleme türmen sich, in Form einer Prophezeiung, bekannter Feinde und der Frage "Wie weit würde ich gehen und mir selber Schaden zufügen, um jemand anderen zu schützen?"

Ganz plötzlich überkam mich ein ungutes Gefühl. Es war wie ein eisiges Stechen in meinem Rücken. Mir war klar, dass ich nicht mehr alleine im Zimmer war.

Nichts ist mehr wie zuvor und trotzdem müssen Ray und Emily den Anschein eines "normalen" Alltags wahren. Jeder geht seinen Aufgaben nach, Ray als Wächter in der dämonischen Unterwelt Neffarell und Emily, die sich mit ihren Ängsten auseinander setzen und eine folgenreiche Entscheidung treffen muss.

Was macht einen angreifbar? Sich in Sicherheit zu wiegen und die im Hintergrund lauernden Gefahren unterschätzen! Von der drohenden Gefahr ist keiner ausgeschlossen, weder Ray, Emily, als auch ihre Freunde. Welche Seite wird den Kampf letztendlich gewinnen?


Charaktere:

Emily weiß, was es bedeutet, wenn man in Leben vor Herausforderungen gestellt wird. Sie hat bereits einige Tiefs durchlaufen, diese haben sie jedoch zu der starken und kämpferischen jungen Frau gemacht, die sie nun ist. Sie wächst im Verlauf der Trilogie über sich hinaus. Dabei zeigt sie, dass Angst und Zweifel menschlich, jedoch keine Schwächen sind. An einen Dämon gebunden wird sie mit der Vergangenheit konfrontiert, alte Erinnerungen werden geweckt. Sie ist eine interessante Mischung aus tough und keck, indem sie auch dem Dämon die Stirn bietet, dann jedoch auch wieder in sich gekehrt und verschlossener ist.


Ray - Außen tough und stark, sieht es in seinem Innern ganz anders aus. Er spinnt eine geheimnisvolle Aura um sich, die ihn sowohl düster aus auch unheimlich interessant gestaltet. Ray steckt in einem Zwiespalt seiner Gefühle, die durch Emily verstärkt werden. Als Dämon erfüllt er nicht das typisch klischeehafte Bild, sondern ermöglicht uns einen ganz neuen Blick auf diese Spezies. Um an Emilys Seite zu stehen riskiert er viel, richtet sich gegen Freunde, Familie und ist bereit alles für sie zu geben. Was werden seine Gefühle für sie alles einfordern?


Schreibstil:

Juliane Maibach hat eine beeindruckende Welt geschaffen, die eindrucksvolle Charaktere hervorbringt. Wir durchlaufen das Geschehen aus Emilys Sicht, was bewirkt, dass Ray lange Zeit ein Mysterium bleibt, welches sich nach und nach lichtet. Obwohl ich gerne mehr aus seiner Perspektive betrachtet hätte, fand ich den damit einhergehenden Spannungsaufbau der Autorin sehr gelungen. 

Ebenso wird Ray hier nicht ein die typische Schublade eines Dämons gesteckt. Er ist besonders, unterscheidet sich von anderen und beweist, dass Blut nicht dicker ist als Wasser. Obwohl die beiden Anfangs so gegensätzlich erschienen, haben sie das ein um das andere Mal bewiesen, dass sie aufeinander verlassen können und das Beste in dem jeweils anderen zu Tage befördern. Gegensätzlichkeit muss kein Hindernis darstellen. Es ermöglicht uns, Dinge in einem anderen Blickwinkel zu betrachten und etwas Neues kennen zu lernen.

Sprachlich und inhaltlich eine wundervolle Trilogie, die mit Nervenkitzel, Gefühlen und Geheimnissen für unterhaltsame und fesselnde Lesestunden sorgt ;)


Bewertung:





Zur Autorin:

Juliane Maibach wurde 1983 geboren und lebt zusammen mit ihrem Mann im malerischen Freiburg im Schwarzwald. Sie schreibt seit ihrer Kindheit,- zunächst Kurzgeschichten und Gedichte; später dann auch erste längere Geschichten und ganze Bücher, in denen sie ihre eigenen fantasievollen Welten erschaffen konnte. Inzwischen schreibt sie vor allem im Romantic-Fantasy Genre. 

Nach einem Germanistik Studium arbeitete sie in verschiedenen Bereichen, unter anderem in der Verwaltung. Mittlerweile konnte sie sich jedoch ihren großen Traum erfüllen und arbeitet ausschließlich als Autorin. Mit ihrer ersten Roman Reihe Necare, die in fünf Bänden abgeschlossen ist, konnte sie eine Vielzahl an Lesern begeistern und in ihren Bann ziehen. 

2013 gewann sie mit dem ersten Band ihrer Necare Reihe den Shortlist-Preis des Autoren@Leipzig Award der Leipziger Buchmesse. 

Momentan arbeitet Juliane Maibach an ihrer neuen Fantasy Reihe "Seelenlos", deren erster Band Anfang 2016 erscheinen wird.

Homepage   l   Facebook   l   Twitter


- amazon -


Weitere Bücher der Autorin:
Necare

Band 1: "Verlockung"
Band 2: "Verlangen"
Band 3: "Versuchung"
Band 4: "Verzweiflung"
Band 5: "Vollendung"
















Danke!
Juliane Maibach

Keine Kommentare:

Kommentar posten