Freitag, 26. Juni 2015

REZENSION "Embrace Me" von Cherrie Lynn

Kelseys Leben gleicht einem Scherbenhaufen! Ihr Mann hat sie ausgerechnet mit der Verlobten ihres besten Freundes Evan betrogen. Nicht nur ihre Ehe, sondern auch die Freundschaft zu Evan steht vor dem Aus. Doch dieser weiß genau, wie er und Kelsey sich wieder näher kommen können: Sie treten die eigentliche Hochzeitsreise zusammen an und verbringen eine Woche auf Hawaii. Dass sie sich am Ende der Welt Hals über Kopf ineinander verlieben, war allerdings nicht Teil des Plans


Seitenanzahl: 238
Preis: 9,99 EUR
Verlag: Egmont Lyx



Cover:


Sinnlichkeit, Zuneigung, Zweifel, Hoffnung, Unentschlossenheit. All das strahlt dieses Cover für mich aus. Die Personen wirken so verletzlich und ebenso seelig.
Durch den schwarzen Rahmen wird das Pärchen in Szene gesetzt. Die Schriftart von "Embrace Me", sowie die Marmorierung und Farbgebung gefallen mir sehr.


Meinung:


Einen besten Freund zu haben, dem man alles anvertrauen kann und der immer für einen da ist, so schwer es die Umstände einem auch machen mögen, ist mit das größte Geschenk im Leben. Wenn dieser eine Mensch, dann noch viel mehr für einen wird, wenn Freundschaft und Liebe aufeinander treffen, gibt es zwei Möglichkeiten: Beide werden zu einer Einheit, kennen den anderen besser, als er sich selbst - oder - Freundschaft und Liebe harmonieren nicht, so dass letztendlich auch die jahrelang bestehende Freundschaft einen Knacks erhält.

>>Himmelhergott noch mal, Evan Ross!<< Er lachte laut auf. >>Ich glaube, an irgendeinem Punkt sagst du das in jedem unserer Gespräche.<<

Kelsey und Evans Freundschaft wird schon im College auf eine besondere Probe gestellt doch den Gipfel erreichen sie erst, als Kelsey ihren Mann, mit Evans Verlobten im Bett erwischt. Ich bin froh sagen zu können, dass ich so etwas noch nie erlebt habe. Ich kann mir nur schwer vorstellen, welch ein Gefühlschaos da über einen hereinbricht. Kelseys Reaktion darauf war verständlich und doch unüberlegt, denn ihr Ausbruch vor Evan war keine wirklich bessere Option der Wahrheit auf die Schliche zu kommen.
Verständlicherweise vollkommen geschockt, versucht Kelsey die Erinnerungen an diesen Tag so gut wie möglich zu verbannen. Im Eifer des Gefechts, hat sie damals vieles nicht realisiert, ebenso das Gute in all dem Übel. 

Ihr stilles Herzleid war mit Händen zu greifen. Doch die Stärke, die dahinter schlummerte, war inspirierend.

Manchmal muss man erst etwas verlieren, um zu erkennen, wie wichtig es einem war. Eine gute Einsicht, doch oft viel zu spät. 
Courtney und Todd haben die Menschen verletzt, für die sie am meisten Sorge tragen sollten. Beide waren mir von Anfang an ein Dorn im Auge. Todd, der Kelsey unverblümt seine Meinung sagt und keinerlei schlechtes Gewissen gezeigt hat und Courtney, die ihr Bedauern beteuert und Evan auch Monate später immer wieder mit ihren Gewissensbissen bedrängt. 

Kelsey war mir oft ein wenig zu wankelmütig und unentschlossen. Evans Verhalten und seine Äußerungen im Urlaub, haben in meinen Augen keinen Zweifel daran gelassen, wie es mit ihnen danach weiter gehen wird. Kels fehlendes Selbstwertgefühl, schien sie aber auch die eindeutigsten Sachverhalte nicht erkenne zu lassen. Durch ihre sprunghafte Art, merkt sie nicht, wie sehr sie Evan verletzt, doch er hat ihr versprochen immer für sie da zu sein und ihn zumindest als Freund niemals zu verlieren. Daran hält er sich und erhält prompt wieder einen schmerzvollen Dämpfer.

Die unüberdachte Entscheidung von Menschen, kann andere in ein Gefühlschaos stürzen, dem sie nur schwer wieder entkommen. Doch manchmal kann der Fehler eines Anderen auch dazu verhelfen, sein wahres Glück zu finden.  


Charaktere:


Kelseys mangelndes Selbstwertgefühl, wird durch den Seitensprung ihres Ehemanns nur noch verstärkt. Endlich den Mut gefasst, für das zu kämpfen, was sie vor Jahren ins Auge gefasst hat, sind es noch ihre Zweifel und die Vergangenheit mit Todd, die ihr im Weg stehen. Wird sie mit dem Geschehenen abschließen können, damit ihre Liebe zu Evan eine Chance hat?



Evan war immer an Kelseys Seite und ihr eine wichtige Stütze. Immer war er nur um ihr Wohl bedacht und hat seinen Kummer in Kauf genommen um ein Teil ihres Lebens bleiben zu können. 



Schreibstil:


Cherrie Lynn lässt ihre Charaktere ein Gefühlschaos nach dem anderen durchleben und gerade durch ihre tolle Ausdrucksweise ist diese Achterbahnfahrt der Gefühle auch auf mich übergesprungen. 
Sowohl Kelsey und Evan, als auch Todd und Courtney, sowie die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und haben der Geschichte interessante Ecken und Kanten geliefert.
Leider hat mir an der Geschichte ein wenig der Pepp gefehlt, doch wer eine tiefgehende Freundschaft und sinnliche Romantik ohne viel drumherum mag, der wird diese Geschichte mit Sicherheit lieben.


Zusatz im Buch:

  • Die komplette Kurzgeschichte "Seufzen der Nacht" von Cherrie Lynn mit 78 Seiten


Bewertung:





Zur Autorin:

Seit sie die Romane ihrer Mutter entdeckte, hat sich Cherrie Lynn heißen Liebesgeschichten und Bad Boys mit viel Gefühl verschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Texas, ist aber meistens on the road und unterwegs zu den Konzerten ihrer vielen Lieblingsbands.



Weitere Bücher der Reihe:


Band 2   "Rock me
Band 3  "Breathe me"







Weitere Bücher der Autorin:



Seiten: 78










Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar posten