Donnerstag, 20. März 2014

Rezension "Berührt" von Robin Lyall

Berührt
Robin Lyall


Neue Freunde, unzählige Partys und heiße Flirts:
Rachel genießt das Studentenleben in Cornwall
in vollen Zügen. Wäre da nicht der geheimnisvolle
Grayson, der über ihr wohnt. Im einen Moment
brodelt die Leidenschaft zwischen ihnen und im
nächsten stößt er sie eiskalt von sich.
Zum Glück gibt es da noch den gut aussehenden
Gitarristen Caleb, dem es mit seiner lockeren Art
immer wieder gelingt, Rachel auf andere und nicht
weniger erotische Gedanken zu bringen ...



Meinung:
Rachel begibt sich weit von zu Hause weg um zu studieren und dass finde ich wirklich sehr mutig von ihr. So weit weg von Freunden und Familie in einer Stadt in der man keinen kennt, ich würde mich das nicht trauen.
Ich freue mich für Rachel, dass sie so schnell Anschluss gefunden hat und mit ihren neuen Freunden vieles unternimmt. Das sie auf die Bemerkungen der anderen auf Grayson aufmerksam und neugierig wird ist verständlich. Ein Geheimnis zu lüften ist auch wirklich verlockend. Allerdings gibt es für Rachel noch einen weiteren Grund das finstere Geheimnis um ihn zu lüften.
Mir gefällt es, dass Rachel immer in neue Abenteuer gerät und sich durch ihre lockere Redensart unbewusst in Schwierigkeiten begibt. 
Das Buch ist durchweg spannend und mit sehr vielen Gefühlen verbunden. Es werden viele Geheimnisse gelüftet und mit der Lösung nochmal viel spannendes aufgewirbelt.

Charaktere:

Rachel studiert weit entfernt von ihrem zu Hause. Sie ist überwältigt von zwei Jungs und muss sich zwischen Grayson und Caleb entscheiden. Doch einer der beiden hütet ein dunkles Geheimnis.

Grayson wird von Rachels neuen Freunden als böse hingestellt. Er gilt als Frauenaufreißer und Herzensbrecher. Nur der Hausmeister ist fest davon überzeugt das Grayson keiner Fliege was zu leide tun könnte.

Caleb macht keinen Hehl daraus, dass er Grayson hast. Er macht sich ziemlich schnell an Rachel ran, was ihr erst unangenehm ist. Er lässt sich jedoch nicht bremsen und versucht sie mit allen Mitteln für sich zu gewinnen.

Helen steht Rachel als neue Freundin sehr nahe. Sie pendelt immer mit vielen Männern an, diese sind jedoch weniger an einer Beziehung als auf einen schnelle Flirt aus. Helen wird oft das Herz gebrochen und als sie ihr Liebe gefunden zu haben glaubt wird ihr das Herz stärker den je gebrochen, dies lüftet ein Geheimnis das Rachel zutiefst erschüttert.

Schreibstil:
Robin Lyall hat ein großes Talent dafür, die Ereignisse in ihrem Buch und die Emotionen sehr lebhaft darzustellen. Ich bin im Buch versunken und habe es innerhalb 24 Stunden ausgelesen.

Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Das dunkle Geheimnis wurde gelüftet und viele unerwartete Augenblicke machten das Buch noch fesselnder. Die Emotionen hat Robin Lyall wunderbar rüber gebraucht. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und steht zum noch mal lesen in meinem Regal =) 
"Berührt" bekommt von mir 5 von 5 Pfötchen




Keine Kommentare:

Kommentar posten