Montag, 28. Dezember 2015

REZENSION "Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen" von Bianca Nias




Der Informatiker Marc Nowack wird unvermittelt in die geheimnisvolle und fremdartige Welt der Gestaltwandler hineingezogen: Sein neuer Kunde Tajo Bruns entpuppt sich als Alpha-Löwe eines Rudels, das sich im nordhessischen Reinhardswald niedergelassen hat. Als Tajo spurlos verschwindet, hilft Marc dessen Familie, ihn zu finden und aus den Reihen seiner Feinde zu befreien. Doch die Attentate auf die Löwen hören nicht auf und sie sehen sich bald einer Gefahr gegenüber, der sie nur gemeinsam begegnen können. Jetzt ist Tajo auf einmal auf die Hilfe eines einfachen, gewöhnlichen Menschen angewiesen, von dem er aber auch nicht seine Pfoten lassen kann …

Seitenanzahl: 287
Preis: 12,95 EUR [P] ; 5,99 EUR [E]
ISBN: 978-3-944737466
Verlag: dead soft 


Cover:

Was soll Frau zu diesem Cover sagen? Ich liebe es <3 "Ein schöner Rücken, kann auch entzücken" trifft hier voll und ganz zu ;) Muskelstränge, die sich wunderbar abzeichnen und der Löwe voller Anmut und Gefahr, der dem Bild nochmals eine andere Perspektive verleiht. Eine eindrucksvolle Kombination, die ich mir am liebsten eingerahmt ins Zimmer hängen würde =D


Meinung:

Mit seinem ersten großen Auftrag ein Sicherheitssystem zu installieren, begibt sich der Computerspezialist Marc zum Sitz der Bruns_LLC. Dort trifft er auf Tajo, einem Mann der sofort seine Aufmerksamkeit weckt. Das Interesse ist beidseitig, weswegen die beiden den Tag leidenschaftlich ausklingen lassen. Bei Marc erkennt man schnell, dass er kein Mann für regelmäßige One-Night-Stands, für ihn ist der körperliche Akt weit mehr als Spaß den er auslebt. Wenn er sich hingibt, dann nur jemandem, der ihm etwas bedeutet. Obwohl sich ihre Wege erst vor kurzem gekreuzt haben, spürt er, dass seine Gefühle für Tajo schon weitreichender sind und aus Angst verletzt und abgewiesen zu werden, trennen sich ihre Wege wieder. Auch Tajo lässt Marc ziehen, jedoch aus dem Grund, dass er ein Geheimnis hütet, dessen Enthüllung jemanden wie den Informatiker in Gefahr bringen würde. Beide Handlungsweisen sind für mich verständlich, doch wie es das Schicksal so will, läuft alles anders als geplant.

Okay, er hatte keinen Fehler in seine Programmierung eingebaut - aber scheiße, Tajo wurde vermisst!

Tajo ist nicht nur ein Gestaltenwandler, sondern auch der Anführer des Rudels – der sogenannte Alpha. Der Zweck seiner Firma liegt darin, Kampfeinsätze zu planen und zu organisieren, sowie alle damit verbundenen Tätigkeiten. Als Rudelführer trägt er jede Menge Verantwortung und setzt sich ständiger Gefahr aus, ein Einsatz verläuft vollkommen anders als geplant und um ihren Anführer zu retten, wird Marc in das Geheimnis des Rudels eingeweiht. Das dieser hier in Konfrontation mit seinen – wenn auch frischen – Gefühlen steht und dem Wunsch sein altes Leben weiterführen zu können, macht eine Entscheidung nicht gerade leicht. Würde ich alles für jemanden riskieren, der mich augenblicklich fasziniert hat und mit dem ich ein paar schöne Stunden verbracht habe? Hinzu kommt, dass Marc keine übernatürlichen Fähigkeiten besitzt, mit denen er sich verteidigen könnte. Auch wenn diese Zeit nicht ausreicht, jemanden richtig einschätzen zu können, glaube ich an das, was mir mein Herz sagt und wie heißt es so schön – wer nichts wagt hat schon verloren.

'Caution is the mother of wisdom', dachte er bei sich. 'Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste'.

Obwohl Marc im erstmaligen Vergleich schwach wirkt, so besitzt er andere Stärken die ihn in der Rettungsaktion zu einem ebenso wenig wegzudenkenden Charakter erwachsen lassen, wie die anderen Rudelmitglieder. Ebenso zeigt die Interaktion, dass Tajo ein Alpha ist, der sich seinen Namen verdient hat und sein Rudel so führt, wie es seiner Position inne liegt. 

Neben den Protagonisten sind es auch Nebencharaktere wie Jonathan die meine Neugier geweckt haben. Er übernimmt die Verantwortung des Alpha stellvertretend für Tajo. Ich bin gespannt auf seine eigene Geschichte. Wölfe, Bären – jeder hat seinen ganz eigenen und besonderen Part. Besonders pfiffig finde ich Kayla, die ihren Brüdern gerne mal den Kopf stutzt. Sie sind eine wie eine große Familie bei der jeder seinen eigens zugetragenen Platz hat. Bei ihnen kann man sich sicher sein, dass sie einander helfen ohne zu zögern, was nicht nur zu einer besonderen Atmosphäre beiträgt, sondern den Charakteren Tiefe verleiht, die es dem Leser schnell ermöglicht eine Bindung aufzubauen und diese ins Herz zu schließen. 

Im Rennen gegen die Zeit wächst auch die Beziehung zwischen Tajo und Marc. Den Einfluss den die beiden aufeinander haben kristallisiert sich schnell heraus. Tajo wirkt auf der menschlichen ebene ruhiger und gelassener, während sich seine animalischen Instinkte vollkommen auf Marc einspielen.


Charaktere:

Marc ist ein analytisch veranlagter Mensch. Alles was logisch, strukturiert und berechenbar ist fasziniert ihn, doch mit Tajo erkennt er schnell, dass sich nicht alles im Leben so leicht organisieren lässt. Situationen die von diesem Schema abweichen, machen ihn in gewisser Weise unruhig. Erstmals realisiert er, dass er seinem Herzen folgen muss um glücklich zu sein, als sein Leben davor steht vollkommen auf den Kopf gestellt zu werden. Ist er mutig genug den Weg zu gehen, nachdem sein Herz verlangt?

Tajo ist Rudelführer der Gestaltenwandler. Er weist neben den markanten Instinkten der Wildkatze auch dessen Eigenschaften - Stärke, Anmut, Macht, Gefahr & Unnahbarkeit - auf. 


Schreibstil:

Bianca Nias hat mich mit ihrer Geschichte mehr als begeistert. Allein die Idee, den Clan der Gestaltenwandler nicht nur aus Löwen bestehen zu lassen, sondern mit den Tierarten zu variieren hat mir sehr gut gefallen. Jedes Tier hat seine eigenen und besonderen Eigenschaften, die in die Ausarbeitung der Charaktere eingeflossen sind. Eine von der Autorin wirklich toll ausgearbeitete Idee <3

Ebenso der Kontrast der Protagonisten war einmalig. Während Tajo praktisch die Gefahr sucht und den einhergehenden unberechenbaren Gefahren entgegentritt, ist es Marc, der so sehr an einem durchgeplanten, logischen und berechenbaren Tagesablauf hängt, dass vollkommen verschiedene Welten aufeinander treffen. Die Vereinigung dieser, hat beiden Seiten gut getan und in dem jeweils anderen interessante Seiten zu Tage befördert.

Ein toller Start in eine vielversprechende Reihe. Ich bin gespannt mehr von den Charakteren zu erfahren <3 


Bewertung:




Zur Autorin:

Bianca Nias, geboren 1972, lebt mit ihrer Familie und zwei Hunden in ländlicher Idylle am Rande des Westerwalds, ziemlich genau zwischen Köln und Frankfurt am Main. Die Beschäftigung mit ihren Hunden ist ihre Leidenschaft, neben ihrem Beruf als Finanzbeamtin und dem Lesen jeder Menge Bücher.

Als sich eine gewisse Szene an einem einsamen Waldsee in ihrem Kopf formte und sie nicht mehr losließ, begann sie, diese eigentlich für eine Fanfiction nieder zu schreiben und war verblüfft, als sich ringsum eine Geschichte spann und sich viele unterschiedliche Charaktere wie von selbst erschufen, mit all ihren kleinen Macken und Eigenheiten. "Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen" legte sodann den Grundstein einer Gestaltwandler-Reihe, die weiter fortgeführt werden wird.

Aber auch andere Projekte, die nicht im Bereich Fantasy, jedoch ausschließlich im Gay-Genre angesiedelt sind, werden folgen.

Homepage   l   Facebook



Weitere Bücher der Reihe:
Band 2: "Jonathan@Bruns_LLC: Löwengebrüll"
Band 3: "
Daniel@Bruns_LLC: Katzenmenschen"
Band 4: "
Devon@Bruns_LLC: Wolfsblut"
Band 5: "
Operation Alpha: Navy Seals - Wild Forces"



































Weitere Bücher der Autorin:
"Bulls Eye - Mitten ins Herz"
"Zusammen finden"

















Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar posten